KU-Event - Ein Wochenende am Dümmer

vom von Alina Blechschmidt, Kategorie: Jugendliche ab 13 Jahre

Spiel, Spaß, Freude, Gesang und gute Laune - alles war dieses Jahr wieder dabei. Das Wetter, meist sonnig und warm, hat dieses Jahr wieder sehr gut mitgespielt. Bei Bibelarbeiten und witzigen Spielen hatten wir drinnen unseren Spaß während es draußen regnete. Sobald die Sonne schien, ging es ab nach draußen! Ob Volleyball, Frisbee, „Spiele ohne Grenzen“ oder rudern auf dem Dümmer: alles war möglich! Am Freitagabend wurden zuerst Jungscharspiele gespielt zum kennen lernen und am Samstagabend gab es dann Angebote wie Dalli-Klick, Riskier Was, diverse andere Jungscharspiele und Singstar, wobei sich 6 Jungen und Mädchen um zwei Mikrofone scharrten und „I’m a barbie girl“ grölten. Das war etwas, was man nicht unbedingt jedes Jahr beobachten darf. Und auch während der Bibelarbeiten und anderen Programmen zeigten die Konfirmanden sehr viel Engagement und brachten sich gut mit ein.

Abends wurde es dann schon mal etwas ruhiger. Man merkte, dass die Mädchen und Jungen vom ganzen Programm und dem herum tollen kaputt waren. Kaum einer schlich sich nachts aus dem Zimmer um einen Mitternachtssnack mit Freunden einzunehmen, worüber sich auch die meisten Mitarbeiter freuen konnten. Bevor es dann am Sonntagnachmittag wieder nach Hause ging gab es noch einen Gottesdienst, bei dem viele Lieder gespielt wurden, wobei die über 70 Jugendlichen mitsingen konnten. Die Organisation des KU-Events übernahm auch dieses Jahr wieder der Jugendreferent Peter Bulthaup, wobei ihm mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter halfen und die Konfirmandenfreizeit so überhaupt erst möglich machten.

Alina Blechschmidt

Klausurtagung auf Spiekeroog

vom von Peter Bulthaup, Kategorie: Mitarbeiter

Mit der Klausurtagung auf Spiekeroog ging der Basiskurs der neuen Mitarbeiter zu Ende. Vier sehr intensive Tage des Lernens, aber auch viel Spaß, gingen schnell vorbei. Wie in den letzten Jahren war das "Haus am Meer" unser Ziel. Nach dem Ankommen ging es auch sofort los. "Wie erzähle ich spannend eine Geschichte" oder "Was macht eine Andacht aus" waren nur zwei Seminare, die die Teilnehmer absolvieren mussten.
Wenn dann mal freie Zeit war, dann bot die Insel Natur pur. Der Sandstrand war nicht weit und die gemütlichen Teehäuser der Insel auch nicht.
Es gab viele gute Ergebnisse und so sind nun die "Neuen" gerüstet für den ehrenamtlichen Dienst in der Jugendarbeit.

Vater-Kind-Wochenende

vom von Peter Bulthaup, Kategorie: Veranstaltungen

Das Vater-Kind-Wochenende war wieder ein voller Erfolg. mit 123 Vätern und Kindern wurde die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr nochmals deutlich übertroffen. Sowohl Kinder als auch Väter haben ihre Begeisterung am Ende der Veranstaltung zum Ausdruck gebracht.
Diesmal stand der Teamspirit im Vordergrund. "Es gemeinsam schaffen", war das Motto. So mussten die Väter mit den Kindern ein Spinnennetz überwinden oder auch gemeinsam einen Turm bauen. Und - sie haben es geschafft!

Es blieb aber auch Zeit für die ruhigeren Dinge. So wurde gemeinsam gespielt oder man betätigte sich kreativ beim Schlüsselbänderbasteln. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Gottesdienst in dem viel gesungen wurde und Jugendreferent Peter Bulthaup eine kurze Predigt hielt.
Am Ende waren sich alle einig: Das Vater-Kind-Wochenende 2017 kann kommen!

Weitere Beiträge